Führungstraining

Nomadische Führung​

Moderne Führung in dynamischen Zeiten​

Nomadische Führung

Moderne Führung in dynamischen Zeiten

Führungstraining - 3 Tage, 2 Nächte - Outdoor

Die Welt ändert sich radikal. Die Zukunft ist nicht vorhersehbar. Starre Zielsetzungen und statische Pläne verlieren an Bedeutung. Gefragt ist Führung, die dem dynamischen Wandel gerecht wird. Führung, die mit Veränderung, Überraschungen und Ungewissheit umgehen und gestalten kann. Wir nennen sie Nomadische Führung.

Nomadische Führung ist beweglich. Sie ermöglicht Teams und Organisation, sich schnell an neue Bedingungen anzupassen, die Richtung des Wandels zu bestimmen und Chancen zu nutzen. Das gelingt ihnen weil sie:

  • auf das Wesentliche reduzieren (um beweglich und reaktionsfähig zu bleiben)
  • schwache Signale früh erkennen (um Zeit für richtungsweisende Entscheidungen zu gewinnen)
  • verschiedene Ressourcen und Perspektiven integrieren (um kreative Lösungen finden und umsetzen zu können)

  • eine Umgebung schaffen, in der wir mutig Neues ausprobieren (um Erfahrungen zu sammeln und zu lernen)

Was es dazu braucht und wie wir das in der Praxis umsetzen, erfährst Du in unserem Training Nomadische Führung.

Struktur und Aufbau des Trainings

Das Training gliedert sich in drei Phasen:

1. Grundlagen und Positionierung

6 Wochen vor dem Outdoor-Modul beginnen wir mit der Einführung zu Grundlagen und persönlichen Fragestellungen. Du erhältst online drei Inputs zu Führung und Teamdynamik. Pro Woche benötigst Du 2-3 Stunden Zeit, um zu den Impulsen zu denken und zu arbeiten.

2. Outdoor-Modul: Erfahrung, Austausch und Reflexion

Kern unseres Trainings ist das Outdoor-Modul: Während drei Tagen leben und arbeiten wir als Gruppe in der Natur. Abseits von Ablenkungen des Alltags arbeiten wir hier konzentriert und fokussiert. Wir erkunden neue Gebiete – physisch und thematisch. Unsere Mahlzeiten kochen und essen wir am Feuer. Wir übernachten unter freiem Himmel oder im selbst eingerichteten Camp. Im Zentrum unserer Arbeit stehen folgende Themen:

  • Führung: Führungsverständnis und die vielen Rollen von Führung, Führen und Entscheiden
  • Komplexität: Strategien im Umgang mit Ungewissheiten, Reflexion der eigenen Muster, mit schwierigen Situationen umgehen
  • Entwicklungs- und Veränderungsprozesse: Neue, überraschende Lösungen erarbeiten, Ressourcen nutzen  
  • Kultur und Teamdynamik: Dynamik verstehen, Orientierung ohne Karte und ohne Kompasse
  • Methoden & Konzepte: z. B. Selbstorganisation, Agilität und Resilienz

3. Transfer und Reflexion

In der Nachbearbeitung beobachten wir gemeinsam, wie sich das Erarbeitete in der täglichen Führungspraxis bewährt. Dabei geht es sowohl um Feinjustierung als auch um die Reflexion von Erfahrung und Wahrnehmung. Du erhältst Unterstützung von Deiner Peer-Group, von Deinem „Transfer-Buddy“ sowie ein Coaching (3 Sessions) mit einem Coach aus dem Leitungsteam. Ca. 2 Monate nach dem Outdoor-Modul treffen wir uns zu einem ganztägigen Transferworkshop und dem gemeinsamen Abschluss.

Wie wir arbeiten

Wir setzen uns anspruchsvolle Ziele, um mehr über den eigenen Umgang mit Ungewissheit und die eigenen Führungsmuster zu erfahren. Dabei interessieren uns drei eng ineinander verwobene Bereiche:

  • Selbsterfahrung: Wie erlebe ich Ungewissheit? Wie reguliere ich meine Gefühle? Was brauche und erwarte ich von anderen? Wie gehe ich auf andere zu?
  • Aussenwirkung: Wie erleben mich andere in ungewissen Situationen? Wie und wann führe, wem und wann folge ich? 
  • Teamdynamik: Wie wirkt sich dies auf die anderen Teammitglieder, unsere Beziehungen und unser Zielvorhaben aus? Wie entscheiden wir?

Die Gruppe unterstützt dabei zu verstehen, was wir erleben und wie sich dies auf unser Handeln auswirkt. Das ermöglicht, die eigene Wirkung zu verstehen und das persönliche Erleben von Führung einzuordnen. Wir schärfen das Bild über das eigene Verhalten und seine Auswirkung auf Beziehungen, Zielsetzung und Aufgaben im Team.

Wir arbeiten konkret, erlebnisorientiert und feedbackintensiv. Aktivität und Reflexion wechseln sich ab. Wir bieten ModelleTools und Impulse. Unser Fokus richtet sich jedoch auf die eigene Haltung und Führungskompetenz, nicht die Anwendung von Methoden. Daher schaffen wir viele Möglichkeiten, selber anzuwenden, auszuprobieren und Erkenntnisse für das eigene Führungsverständnis im eigenen Kontext anzupassen. 

An wen richtet sich das Training?

Unser Training richtet sich an Personen, die sich professionell mit komplexen Führung- und Veränderungsprozessen in Organisationen beschäftigen:

  • Führungskräfte
  • Projektmanagerinnen und Projektmanager
  • Interne Professionals aus HR/PE oder IT
  • Interne und externe Beraterinnen und Berater aus der Fach- oder Prozessberatung.

Was Du für das Training „Nomadische Führung“ mitbringen solltest

Du solltest über Führungserfahrung verfügen und die Möglichkeit haben, das im Training erarbeitete in Deiner beruflichen Praxis anzuwenden und eigene Praxisfälle in das Training einzubringen. Wenn Du neugierig bist, neue Perspektiven sowie Erkenntnisse über die eigene Wirkung auf andere zu erkunden, erfüllst Du wichtige Voraussetzungen für das Training.

Des Weiteren brauchst Du eine gesunde physische wie psychische Grundkonstitution. Du solltest gut zu Fuss und mit Rucksack unterwegs sein können. Wir setzen jedoch weder besondere Vorkenntnisse in Berg- oder Outdoor-Sport noch eine ambitionierte Fitness voraus.

Termine: Start Outdoor-Modul 17.-19. September 2020 oder 20.-22. Mai 2021.
Die Vorbereitung beginnt 6 Wochen vorher. Die Termine für die Nachbearbeitung legen wir jeweils in der Gruppe fest.

Preis: CHF 3690.- für alle drei Phasen, Gruppenmaterial und Gruppenverpflegung für 3 Tage, zzgl. Anreise, persönlichem Material und persönlicher Verpflegung

Gruppengrösse: Wir sind mit 8 bis 15 Personen unterwegs.

Führungspraxis und Tools
90%
Führungsstheorie und Modelle
35%
Persönlichkeitsentwicklung
100%
Teamdynamik & Interaktion
75%

„Never ever underestimate the power of sleeping under the stars for one night.“

John Kanengieter
(Outdoor- und Leadership-Experte der NASA)

Leitungsteam

Wir sind Führungs-Coaches und Outdoor-Guides. Jeweils zwei bis drei aus unserem Team leiten ein Training.

Samuel Geissdörfer Individualpädagoge Erlebnispädagoge Familienbegleiter

Samuel Geissdörfer

Claudia Arnold Individualpädagogin Resilienztrainerin Erlebnispädagogin

Claudia Arnold

adrianaburgstaller_bw_288x217

Adriana Burgstaller

Reto-Kessler_1500 (1)

Reto Kessler

Oliver Engeler Erlebnispädagoge Individualpädagoge Organisationsberater

Oliver Engeler

Wenn Du Fragen dazu hast, kannst Du uns über kontakt@trivas.ch gerne kontaktieren.

Dieses Führungstraining bieten wir in Zusammenarbeit mit Now.New.Next an.

Zum Training „Nomadische Führung“

Hier kannst Du Dich zum Führungstraining „Nomadische Führung“ zum Preis von CHF 3690.- anmelden. Du erhältst von uns eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung per Mail zugeschickt.

FAQ "Nomadische Führung"

Als Nomadische Führung bezeichnen wir Führung, die auf eine sich oft und schnell verändernde Welt ausgelegt ist. In der Nomadischen Führung empfinden wir Veränderung, Überraschungen, Unsicherheit und Ungewissheit nicht als Störfaktoren beim Einhalten eines Plans. Vielmehr betrachten wir dies als natürliche Phänomene, mit denen es gut umzugehen gilt. Nomadische Führung ermöglicht uns, beweglich zu bleiben, immer wieder Neuland zu erkunden, uns schnell an neue Bedingungen anzupassen, die Richtung des Wandels zu bestimmen sowie neue Chancen zu schaffen und zu nutzen.

Ein gutes Führungstraining muss alle Ebenen menschlicher Wahrnehmung ansprechen. Führen heisst nicht nur Denken und Fühlen. Auch unser Verhalten und Erleben sowie unsere körperlichen Befindlichkeit sind wichtig für unsere Erfahrung. Als Gruppe draussen in der Natur zu leben und zu arbeiten, bietet hierfür einen vielfältigen und unmittelbaren Kontext. Führung ist hier nicht nur Teil von Übungen in Workshops. Was wir erleben ist echt: Die Kräfte der Natur und die Konsequenzen unseres Handelns erleben wir direkt. Die Natur bietet zudem neue und unverbrauchte Zugänge zu Führungsfragen. Und schliesslich arbeiten wir abseits von Ablenkungen des Alltags konzentriert und fokussiert.

Wir sorgen dafür, dass es uns gut geht: Unterwegs sind wir mit leichtem Gepäck. Denn wir wollen flexibel bleiben. Wer Neuland erkundet, muss Umwege in kauf nehmen können. Wenn nötig improvisieren wir. Wir finden einen schönen Ort, errichten ein Camp, entzünden ein Feuer und kochen gemeinsam. Wir pflegen eine Kultur des Austauschs und schaffen so das Fundament um zu experimentieren und zu lernen.